Seit vor geraumer Zeit der Wahlzyklus umgestellt wurde, gehören Neuwahlen bei der Generalversammlung in jedem Jahr zu den Tagesordnungspunkten. So standen in diesem Jahr die Ämter des 1. Vorstandes, des Schriftführers und der Beisitzer zur Wahl. Vor den Wahlen bedankte sich unser 1. Vorstand Karl-Heinz Markstahler bei seinen Vorstandskollegen für die unzähligen ehrenamtlich geleisteten Stunden zum Wohle des Vereins. Nach dem Geschäftsbericht der verschiedenen Bereiche und der Entlastung des Vorstandes, führte unser Ortsvorsteher Wolfgang Regenold die Wahl des 1. Vorsitzendes durch. Karl-Heinz Markstahler stellte sich erneut zur Wahl und wurde von den ca. 40 erschienenen Mitgliedern einstimmig wiedergewählt. Im Anschluss an seine Wiederwahl, die eine zweijährige Amtszeit vorsieht, nahm er die Wahl des Schrifführers und der Beisitzer vor. Die bisherige Schriftführerin Traudel Fischer schied auf eigenen Wunsch aus Ihrem Amt aus. Für Ihre Tätigkeit dankte ihr der Vorstand herzlich und überreichte ein Blumenpräsent. Als Nachfolgerin wurde Anja Kahle gewählt, die zuvor schon als Beisitzerin in Sachen Webseitenpflege aktiv war. Als neues Mitglied in der Vorstandschaft dürfen wir Christian Droll begrüssen, der als Beisitzer hinzu kam. Weiterhin wurden Thomas Gerber und Stephan Herbst als Beisitzer in Ihrem Amt bestätigt. Nicht offiziell gewählt, da die Wahlperiode es in diesem Jahr nicht vorsah, aber dennoch bereits unterstützend in Sachen Jugendarbeit, stösst ab sofort Martina Faust hinzu. Den Gewählten herzlichen Glückwunsch und der neu formierten Vorstandschaft vielen Dank für Ihr Engagement.

Wie jedes Jahr wurde auch heuer wieder über die Festsetzung der Beiträge der Arbeitseinsätze abgestimmt. Mit sechs zu verrichtenden Arbeitsstunden, die mit je 10 Euro vergütet werden, bleibt alles beim alten.
Insgesamt betrachtet kann das Jahr 2010 im sportlichen, gesellschaftlichen sowie im finanziellen Sektor als gelungen betrachtet werden. Highlights gab es in vieler Hinsicht genügend. Alle Mannschaften konnten Ihre Klasse halten; die Jugend U14 wurde Bezirksmannschaftssieger; beim Bühlot-Cup wurde der dritte Platz erreicht und auch die Clubmeisterschaften waren ein Erfolg. Durch den Schnuppertag gewannen wir einige neue Mitglieder; ebenso bei der Kooperation “Ball AG” – Schule und Verein; für das Sommerfest muss bald die Terrasse erweitert werden. Ausserdem konnte der Brunnen für die Platzberegnungsanlage und Wasserversorgung der Außenanlage in Betrieb genommen werden. Über die meisten der vorgenannten Ereignisse berichteten wir ausführlich. Wer nochmals etwas nachlesen möchte findet diese Berichte mittlerweile im Archiv.
Nach Ende der Generalversammlung liessen die Anwesenden die Saison bei einem guten und reichhaltigen Essen mit netten Gesprächen bis in die tiefe Nacht hinein ausklingen.
Aktuell gleicht unsere Anlage ja eher einem Skigebiet – kaum vorstellbar dass hier in gerademal etwas mehr als drei Monaten schon wieder unsere geliebte gelbe Filzkugel über die rote Asche geprügelt wird… .