2019


Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden bei drei Niederlagen beendeten Die Damen 60 (Doppel) die Saison 2019 auf einem guten Platz vier in einem Feld mit acht Teams. Die Damen steigern sich von Jahr zu Jahr. Wir dürfend gespannt sein, wohin die Reise führt. Wir wünschen Euch auf jeden Fall viele gute Spiele, macht weiter so!


2018


Nach den letzten Jahren, die eher von Niederlagen als Siegen geprägt waren, haben sich unsere Damen 60 gemausert und dieses Jahr einen hervorragenden dritten Platz erspielt. Natürlich ist dies, wie überall im Mannschaftsport, eine Mannschaftsleistung. Hervorheben möchten wir jedoch die herausragende Statistik von Anthea Kettle, die acht von neun Spielen gewann und Elisabeth Straub, die sechs von acht Mal den Sieg davontragen konnte. Erwähnenswert ist zudem, wie die Damen 60 das Vereinsleben bereichern. Nicht nur nach den Auswärtsspielen finden sie sich auf der Anlage ein um den Tag ausklingen zu lassen, sondern auch dienstagabends werden nach dem Spiel immer ein paar Leckereien ausgepackt und nett geplaudert. Wenn Sie sich vorstellen können ebenfalls zu diesem Kreis zu gehören, schauen Sie vorbei.

Damen60

Von links: Hildegard Hörig, Sieglinde Miessler, Simone Lemmerhofer, Margot Wild, Elisabeth Straub, Marianne Kopf, Renate Herbst, Edeltraud Fischer, Anthea Kettle. Es fehlt: Cornelia Berger-Ehinger


2015


2014 wurde vom Verband eine neue Spielgruppe eingeführt, an der sich auch die Damen 60 des TCV beteiligten.
In einer Gruppe mit 6 Mannschaften belegte Vimbuch den letzten Platz mit einem Unentschieden und vier Niederlagen.

2015 haben die Damen 60 nun in einer Gruppe von 7 Mannschaften mit 2 Mal unentschieden aber leider auch 4 Niederlagen den vorletzten Platz in der Abschlusstabelle belegt. Trotzdem ein kleiner Erfolg, so dass die Mannschaftsspielerinnen auch in der Saison 2016 wieder an dem Spielbetrieb teilnehmen werden. Mit sehr viel Spaß und evtl. noch dem einen oder anderen Sieg dazu.

Mannschaftsfoto v.l.n.r. Margot Wild, Elisabeth Straub, Simone Lemmerhofer, Renate Herbst, Edeltraud Fischer, Helga Schmidt, Marianne Kopf. Auf dem Foto fehlt Hildegard Hörig.

Mannschaftsfoto v.l.n.r. Margot Wild, Elisabeth Straub, Simone Lemmerhofer, Renate Herbst, Edeltraud Fischer, Helga Schmidt, Marianne Kopf. Auf dem Foto fehlt Hildegard Hörig.

 


2014 – Die erste Saison


Von links: Simone Lemmerhofer, Renate Herbst, Helga Schmidt und Marianne Kopf. Es fehlen: Hildegard Hörig, Elisabeth Straub und Margot Wild

Nach 5 Jahren “Ladies Morning Cup” suchten die Ladies nach anderen Möglichkeiten sich dem Wettkampf im Tennis zu stellen. Einige der Ladies spielen nun in dieser Saison erstmalig als “Damen 60”. Im gemeldeten Wettbewerb, in der 1. Bezirksklasse, werden ausschließlich Doppel gespielt. Diese Konkurrenz wird auf Verbandsebene erst seit 2013 ausgetragen. Es werden zwei Runden mit je zwei Doppel gespielt, wobei die Doppelpaarung in der zweiten Runde nicht mit der aus der ersten Runde identisch sein darf. Somit können bei jedem Spieltag vier bis acht Spielerinnen eingesetzt werden. Insgesamt warten fünf Begegnungen auf die Damen, die allesamt jeweils am Donnerstag um 11 Uhr beginnen.
Dem regelmäßigen Training, jeden Dienstag ab 17 Uhr, folgt ein ebenso regelmäßiges anschließendes Zusammensitzen auf der TCV-Terrasse.
“Neue” Damen sind natürlich herzlich willkommen und können sich völlig unverbindlich, vorzugsweise dienstagabends auf der Anlage des TCV informieren und auch gerne dazu gesellen. Oder alternativ eine E-Mail an die Mannschaftsführerin senden.

Kontakt Mannschaftsführerin: renate.herbst@tc-vimbuch.de