Auch in diesem Jahr fanden die Endspiele der Clubmeisterschaften zusammen mit dem Sommerfest statt. Am Samstagnachmittag wurden ab 13 Uhr die diesjährigen Sieger ermittelt, bevor direkt im Anschluss das seit einigen Jahren bewährte Sommerfest begann.
Überwiegend wurden die Favoriten Ihrer Rolle gerecht und setzten sich in den insgesamt sieben Endspielen meist durch. Lohn der Sieger - TCV PokalNach dem vorgezogenen Finale der Herren 40-Doppelkonkurrenz dürfen sich Carsten Lau / Stephan Herbst nach zwei zweiten Plätzen in den letzten Jahren nun mit dem Sieg über Christoph Wache / Hartmut Wildgrube von 6:3 und 6:2 in diesem Jahr endlich Clubmeister nennen. Die Endspiele Herren- und Herren 40-Einzel sollten dann eigentlich zeitgleich ausgetragen werden. Im Herren-Einzel standen sich schon zum vierten mal Jörg Arlt und Sascha Herbst in einem Clubmeisterschaftsfinale gegenüber. In einer klasse Partie gewann Sascha mit 6:2, 6:3. Im Endspiel der “40er” wäre es zur Neuauflage des Finales von 2009 gekommen, jedoch musste Stephan Herbst verletzungsbedingt den Clubmeistertitel kampflos Thomas Gerber überlassen. Der Mixed-Wettbewerb hatte auch 2010 wieder das grösste Teilnehmerfeld. In zwei Fünfergruppen spielten zunächst alle Paarungen gegeneinander, bevor dann die Erst- und Zweitplatzierten der jeweiligen Gruppe am vergangenen Freitag über Kreuz die Halbfinalspiele austrugen.

Barbara Ströbel / Sascha Herbst konnten sich hier in einem tollen Spiel mit 6:3 und 6:4 gegen Anja Kahle / Jörg Arlt behaupten und Olivia Dürr / Stephan Herbst setzten sich in einem ebenso hochklassigen Spiel etwas überraschend gegen die mehrfachen Clubmeister Diana Zeller / Thomas Gerber mit 6:2, 4:6 und 6:2 durch. Aufgrund einer sich in diesem Mixed zugezogenen Verletzung von Stephan Herbst versuchten Olivia Dürr / Stephan Herbst die Finalbegegnung am Samstag gegen Barbara Ströbel / Sascha Herbst zwar zu bestreiten, mussten dann aber beim Stand von 1:6, 1:2 leider aufgeben. Parallel starteten Renate Herbst / Simone Lemmerhofer gegen Conny Berger-Ehinger / Lissi Straub das Damen-Doppelendspiel in der Altersklasse 40+. Nach leichten Startschwierigkeiten kamen Renate und Simone aber immer besser ins Spiel und gewannen letztlich verdient mit 6:3, 6:0. Direkt im Anschluss ermittelten die Damen und die Herren die Clubmeister im Doppel. Beide Spiele waren spannend bis zum Matchball. Olivia Dürr / Anja Kahle unterlagen Barbara Ströbel / Maren Schlösser denkbar knapp mit 3:6, 6:7 (4:7). Noch deutlich knapper endete das Herren-Doppel in dem Jörg Arlt / Sascha Herbst gegen Sven Arlt / Bodo Barth eigentlich schon auf der Verliererstrasse waren, die drohende Niederlage aber noch abwenden konnten und sich mit 7:6 (7:4), 3:6, 7:5 den Titel als Doppel-Clubmeister 2010 sicherten.

Kurz nach 19 Uhr begrüsste dann unser Vorstand Karl-Heinz Markstahler die Mitglieder und Freunde des Vereins auf der voll gefüllten Terrasse und erhob zusammen mit allen Anwesenden das Glas, stiess auf die Endspielteilnehmer und ein schönes, unterhaltsames Sommerfest an. Ehe er das mediterrane Büffet eröffnete, liess er es sich in seiner Rede nicht nehmen den einen oder anderen Höhepunkt der Saison zu erwähnen und die erfolgreichste Mannschaft in diesem Jahr, die Junioren U14, besonders hervorzuheben und mit einem Pokal zum Gewinn der Bezirksmannschaftsmeisterschaft zu gratulieren. Voller Stolz nahm Mannschaftsführer Jonas Ehinger die Trophäe entgegen, welcher nun im Clubhaus einen Platz in der Vitrine gefunden hat. Für alle Spieler der U14 gab es außerdem ein T-Shirt mit Namensaufdruck und einem Rückenprint “Bezirksmeister U14 2010 TC Vimbuch”. Ein Blumenpräsent erhielten im Laufe des Abends dann auch die Mütter der Jungs für ihre Betreuung und die Fahrdienste während der gesamten Verbandsrunde und den Relegationsspielen.

 

links: Nicolas Ulrich, und Jonas Ehinger.   Es fehlen: Lukas Droll, Patrick Faust und Julian Hauer.  von links: Martina Faust, Alexandra Ulrich, Conny Berger-Ehinger und TCV-Vorstand Karl-Heinz Markstahler.   Es fehlt: Ulla Locher-Hauer.

Fotos: Manu

 

Bevor mit den zahlreichen Dessertvarianten der letzte Gang rief, führte Sportwart Sascha Herbst mit Unterstützung von Stephan Herbst die etwas kuriose Siegerehrung durch, welche zur Unterhaltung und auch zur Erheiterung des Publikums beitrug, da sich beide aufgrund ihrer mehrfachen Finalteilnahmen abwechselnd mit den Siegerpokalen ehren durften. In seiner Ansprache bedankte sich Sascha Herbst auch nochmal bei allen Spielern für ihren Einsatz beim Bühlot-Cup am vergangenen Wochenende (siehe auch Extrabeitrag auf dieser Seite!) und spendierte das für den dort erreichten 3. Platz erhaltene Weinpräsent den Gästen des Abends. Ebenfalls eine kleine Aufmerksamkeit in Form eines Sekt-/Weinpräsents erhielten Karl-Heinz und Andrea Markstahler für ihre umfangreiche Arbeit mit und beim Sommerfest.
Gedankt sei an dieser Stelle auch allen anderen die mit ihren Salaten, Desserts und sonstiger Unterstützung wie Aufbau des Pavillons etc. zum runden Ablauf des Sommerfestes beitrugen. Es wurde berichtet, dass sich einige Gäste so wohl fühlten, dass sie den Heimweg erst antraten als bereits die Morgendämmerung  eintrat.

 

Von links: Hartmut Wildgrube, Maren Schlösser, Simone Lemmerhofer, Sven Arlt, Lissi Straub, Renate Herbst, Anja Kahle, Sascha Herbst, Conny Berger-Ehinger, Bodo Barth, Barbara Ströbel, Stephan Herbst und Olivia Dürr.   Es fehlen: Thomas Gerber, Carsten Lau und Christoph Wache.Foto: Sandra