2013 – Sensationell den ersten Sieg erreicht

Es gleicht quasi einer  S E N S A T I O N  – die Ladies gewinnen erstmals seit Ihrer Gründung im Jahre 2009 ein Spiel beim Ladies Morning Cup. Beim Auswärtsspiel besiegten die Ladies ihre Konkurentinnen des TC Sinzheim mit 3:1.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Auf diesen Augenblick musste das Team um Mannschaftsführerin Renate Herbst sage und schreibe fünf Jahre warten! Zuvor wurde schon das eine oder andere Remis erreicht, aber zu einem Sieg hat es nie gerreicht. Nun ist der Bann hoffentlich gebrochen und es werden noch weitere Siege folgen!? Und da die Konkurrenz am ersten Spieltag Unentschieden spielte führen die Ladies des TCV die Tabelle nach dem ersten Spieltag sogar an.

 

Mindestens zweimal die Woche treffen sich die Ladies zum Tennis-Training und verbringen anschliessend meist noch viel Zeit auf der TCV-Terrasse oder im Clubhaus und sind ein Beispiel für den gesellschaftlichen Teil innerhalb unseres Vereins. Mehrere Freundschaftsspiele wurden in den letzten Jahren auch schon absolviert. Jedes Frühjahr steht ein mehrtägiges Tennis-Camp auf dem Programm und auch außerhalb des Tennisplatzes trifft man sich gelegentlich zum gemeinsamen Frühstück oder zum Wandern durch die Reben. In Kürze steht jedoch das absolute Highlight für 2013 an – die Ladies werden das Damen-Tennisturnier Internationaux de Strasbourg besuchen. Dieses Turnier ist neben dem Turnier in Warschau das letzte Tennisturnier der Damen (WTA-Tour) vor dem Grand-Slam auf Sand, den French-Open.

 


2012 – Erstmals Remis gespielt

Ladies in Königsfeld

Die Ladies begannen die Saison 2012 mit einem Tennis-Trainings-Wochenende in Königsfeld. Diesmal waren wir eine Gruppe von 12 Damen. Es wurde ein harmonisches, sportliches Wochenende, bei dem auch der Spaß nicht zu kurz kam und das Tennislädchen in der Halle einen sehr guten Umsatz verbuchen konnte.

In dieser Saison waren wir in einer Gruppe mit 6 Mannschaften und hatten demzufolge 5 Begegnungen. 2011 war unser Ziel einmal ein unentschieden zu erreichen. Dieses gelang uns dann 2012 gleich zweimal. Und wären nicht 6 Matches durch den Match-Tiebreak verloren gegangen, wäre in dieser Saison viel mehr drin gewesen. Nach Beendigung der Spielsaison standen die Ladies des TCV im vierten Jahr der Teilnahme erstmals nicht auf dem letzten Tabellenplatz, sondern hatten sich Platz 5 erkämpft.

In der Winter-Hallensaison treffen wir uns zum Einzel- und Doppelspiel um unser Potential weiter zu verbessern. Und für März 2013 wurde bereits wieder ein Tenniswochenende in Königsfeld gebucht. Daran werden dann 8 Ladies teilnehmen um sich für die Saison bestens vorzubereiten.

BevorzugteTrainingstage sind der Dienstag und der Donnerstag ab 18h.


2011 – Ladies etablieren sich zu einem wichtigen Bestandteil im TC Vimbuch

Unsere Damen vom Ladies-Morning-Cup spielten 2011 mittlerweile ihre dritte Saison und haben sich sportlich wie gesellschaftlich zu einem festen und wichtigen Bestandteil im TC Vimbuch entwickelt. Nach wie vor ist der sportliche Ehrgeiz vorhanden, jedoch stehen der Spaß und die gemeinsamen Aktivitäten definitiv im Vordergrund! Dies zeigten auch die gemeinsamen Unternehmungen – vom regelmäßigen Training bis hin zum Tennisurlaub mit Tenniscamp. So starteten acht Damen am 18. März  2011 zu einem 3-dreitägigen Tennis-Trainingswochenende in Königsfeld um sich auf die Saison vorzubereiten und dem großen Ziel, endlich ein Remis oder gar einen Sieg zu verbuchen, näher zu kommen.

Leider gelang dies auch 2011 nicht, jedoch konnten bei insgesamt 5 Begegnungen zumindest drei Doppel-Matches gewonnen werden und der Spaßfaktor ist nach wie ungebrochen. Dies ist auch daran zu erkennen, dass die Ladies auch nach der Saison noch fleissig weiter trainierten und am 24. September bei Trainer Volker Brand ein Tenniscamp abhielten, an dem sieben Ladies teilnahmen.

Den Gastmannschaften hat es auf unserer Anlage wie immer sehr gut gefallen, einigen sogar so gut, dass die Damen des Ski Club Karlsruhe spontan eine Einladung zu einem Freundschaftsspiel auf deren Anlage aussprachen. Dieses fand dann am 5. Oktober statt. Es spielten jeweils eine Dame von Karlsruhe mit einer Dame von Vimbuch zusammen und alle hatten viel Freude beim Spiel und gemeinsamen kulinarischen Ausklang.

Zum Abschluss der Freiluftsaison trafen wir uns am 13. Oktober zu einer gemeinsamen Wanderung die von Hildegard Hörig ausgearbeitet wurde. Petrus hatte es allerdings nicht so gut mit uns gemeint, wovon wir uns unsere gute Laune aber nicht verderben liessen. Unterwegs in den Weinbergen von Kappelrodeck und Waldulm erwartete uns bei einer kurzen Rast noch eine schöne Überraschung. Hildegards Mann, Bernd, erwartete uns mit Sekt und Brezeln, so dass wir anschliessend gestärkt weiter wandern konnten. Nach insgesamt gut 11 km kehrten wir in ein Cafè in Kappelrodeck ein und gönnten uns ein Heissgetränk. Für 18 Uhr hatten wir dann einen Tisch im Einsiedelhof in Kappelwindeck reserviert, wo wir bei einem Essen den Tag Revue passieren liessen und die nächsten Treffen planten.

In der Winterzeit spielen wir regelmäßig im Break-Point in Ottersweier. Jeden Dienstagmorgen wird ausschließlich Doppel gespielt, am Samstagabend Einzel und Doppel im Wechsel. Angestrebt wird ausserdem, dass wir uns auch über die dunkle und graue Jahreszeit einmal im Monat ausserhalb vom Tennis treffen, was uns bisher ganz gut gelungen ist.


2010 – Zweite Saison für unsere Damen des Ladies Morning Cup

Obwohl eigentlich eine Hobbyrunde und die Durchführung unter die Rubrik Breitensport fällt, sind unsere Ladies sehr engagiert und ehrgeizig bei der Sache. Damit die zweite Teilnahme am Ladies-Morning-Cup erfolgreicher verläuft, wurde der Entschluss gefasst sich intensiv auf die Saison 2010 vorzubereiten.
So starteten am Freitag, den 16.04.2010 sechs Damen des TCV-Teams des „Ladies Morning Cup“ zu einem dreitägigen Tennis-Wochenende zur Saisonvorbereitung nach Königsfeld im Schwarzwald.

Mit der Bahn fuhr man ab Bühl nach St. Georgen und wurde dort durch den hoteleigenen Shuttle-Service bei 4° und Nieselregen empfangen. Nach einem „Sekt-Frühstück“ bereits während der Bahnfahrt waren alle bester Laune und diese ließ man sich auch durch das bescheidene Wetter nicht vermiesen, zumal das Hotel und die ganze Unterbringung einfach super waren!

Foto: pr

Am Nachmittag war freies Tennisspielen angesagt. Am Samstag und Sonntag fand dann jeweils ein dreistündiges Training mit erfahrenen Trainern statt. Dabei wurden die Vimbucher Damen durch weitere sechs Damen aus Heilbronn zu drei Gruppen mit je vier Personen ergänzt. Nach einem ausgiebigen Frühstück am Samstagmorgen führte ein langer Spaziergang in das schöne Städtchen Königsfeld. Im Kurpark ließ man es sich dann bei  Kaffee und Tee und strahlendem Sonnenschein gutgehen.
Abends lud die ortsansässige „Tennisschule Hegel“ zu einem Tennis-Turnier ein, das durch eine Gruppe Herren aus Crailsheim zum Mixed-Turnier wurde. Von den insgesamt 10 teilnehmenden Damen, hatte der TC Vimbuch die beste Dame am Start, die mit wechselnden Mixed-Partnern, die meisten Punkte erringen konnte.

Diesen Abend, sowie die anderen Abende ebenfalls, hat man mit einem Gläschen und gemütlichen Beisammensein bei hervorragender Stimmung gemeinsam ausklingen lassen. Sonntagabend ging ein komplett sportliches und harmonisches Tennis-Wochenende zu Ende. Alle waren sich einig – es war rundum gelungen und wird spätestens im nächsten Jahr wiederholt.


2009 – Breitensport-Damenmannschaft des TC Vimbuch nimmt erstmals am Ladies Morning Cup teil

Im Bereich Breitensport konnten wir dieses Jahr bekanntlich erstmals eine Mannschaft zum „Ladies Morning Cup“ anmelden. Mit großem Engagement sind die Damen in den für sie neuen Wettbewerb gestartet. Trotzdem konnte kein Sieg errungen werden. Dennoch hat sich hier eine feste Gemeinschaft mit viel Potential für die kommende Runde formiert, welche auch das Club- und Gesellschaftsleben definitiv bereichert.

Erläuterungen zum Wettbewerb:
Gespielt werden vier Damen-Doppel über zwei Sätze, bei Satzausgleich entscheidet der Match-Tiebreak. Die Doppelpartner müssen durchgewechselt werden. Sofern nicht anders festgelegt, gilt die Wettspielordnung des Badischen Tennisverbandes. Eine Mannschaft besteht aus mindestens 4 (bei den Finalspielen mind. 6), und max. 8 Teilnehmerinnen. Spielberechtigt sind alle Spieler der Jahrgänge 79 und älter, sofern sie einem Verein des Badischen Tennisverbandes angehören und im vergangenen sowie dem gleichen Jahr nicht in den offiziellen Mannschaftswett­bewerben des Verbandes gespielt haben bzw. gemeldet sind. Ausnahmen sind nur bis zur Bezirksklasse und nur auf Antrag möglich. Eine gleichzeitige Teilnahme in der Medenrunde und der Hobbyrunde ist nicht möglich. Gespielt wird Montag bis Freitag ab 9:30 Uhr in den Monaten Mai bis Juli. Die Spielwoche wird festgelegt, Tag und Uhrzeit werden zwischen den Mannschaftsführern mind. eine Woche vor dem Spieltag vereinbart.

 

Abschlusstabelle 2009 – Gruppe 10:
Ski Club Karlsruhe        19 : 5     40 : 13
TC RW Baden-Baden   16 : 8     37 : 17
TC GW Baden-Baden   14 : 10   30 : 23
TC Lahr                        14 : 10   29 : 23
TC GW Bühl                 10 : 14    26 : 32
TC Bischweier              10 : 14    23 : 34
TC Vimbuch                   1 : 23     4 : 47

 


Wanderausflug der Ladies

Ladies

Zum Ende der Freiluftsaison trafen sich am Morgen des 12.10.09 am Clubhaus des TCV zehn Damen aus der Mannschaft des „Ladies Morning Cup“ zu einem gemeinsamen Ausflug, welcher mit einem umfangreichen Frühstück begann. Mit zwei PKW’s und bester Laune ging es hierfür nach Oberkirch. Dort angekommen, wurde nach längerer Suche schließlich doch noch ein Parkplatz gefunden. Der reservierte Tisch im Cafe Meier war bereits gedeckt und es wurden die verschiedensten Varianten eines ausgiebigen Frühstücks bestellt und genossen. Vor der Weiterfahrt zur Renchtalhütte gab es die unangenehme Überraschung eines Strafzettels von EUR 10,- an beiden Fahrzeugen jedoch ohne ersichtlichen Grund. Nach längerer Fahrt auf schmalster Straße bergaufwärts wurde das Ziel erreicht. Leider hatte es Petrus jedoch nicht gut gemeint. Aber trotz Nieselregens machte man sich auf, um die geplante Wanderung durchzuführen. Allerdings wurde der Regen später dann doch zu heftig und so ging es zurück zur „Hütte“, die eigentlich eher ein stabiles großes Haus ist. Obwohl noch fast satt vom Frühstück wurde eine Kleinigkeit gegessen und gemütlich über dieses und jenes diskutiert. Gegen 16 Uhr traf man, bei herrlichem Sonnenschein wieder auf der Tennisanlage des TCV ein. Dort wurde dann noch eine ½ Std. gewandert und alle waren sich einig, dass es trotz der Wetterkapriolen ein gelungener Ausflug war.