Liebe Mitglieder und Freunde des TC Vimbuch,

 
wie unschwer auch an den kürzer werdenden Tagen zu erkennen, geht die Freiluftsaison 2009 unaufhaltsam dem Ende entgegen. Die letzten offiziellen sportlichen Entscheidungen sind im August und September gefallen. Am 01. August fanden im Rahmen des diesjährigen Sommerfestes die Endspiele der Club-Meisterschaften statt. Insgesamt nahmen bei den Clubmeisterschaften in den einzelnen Wettbewerben über 80 Spieler teil. Bei den neun angebotenen Disziplinen wurde erstmals im dritten Jahrtausend wieder die Disziplin Damen 40 durchgeführt und ganz neu die Konkurrenz Damen 40-Doppel. Leider mussten während des Turnierverlaufs drei Wettbewerbe aufgrund von Krankheit und Verletzungspech gestrichen werden. Die Endspiele begannen dann samstagnachmittags ab 13 Uhr, wurden parallel auf zwei Plätzen ausgetragen und endeten mit den folgenden Ergebnissen:


Herren-Einzel

1. Platz Jörg Arlt
2. Platz Marcel Neßlinger

Herren 40-Einzel
1. Platz Thomas Gerber
2. Platz Stephan Herbst

Damen 40-Einzel
1. Platz Rosi Baudendistel
2. Platz Renate Herbst

Herren 40-Doppel
1. Platz Peter Gerber / Axel Gerken
2. Platz Stephan Herbst / Carsten Lau

Damen 40-Doppel
1. Platz Renate Herbst / Simone Lemmerhofer
2. Platz Rosi Baudendistel / Traudel Fischer

Mixed
1. Platz Olivia Dürr / Stephan Herbst
2. Platz Nadja Lux / Sascha Herbst

 
Den Clubmeistern und zweiten Siegern herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!!! Beim Sommerfest hatten sich deutlich über 60 Mitglieder auf der Terrasse des TCV eingefunden. Nach dem Begrüßungstrunk und einer Ansprache unseres ersten Vorsitzenden Karl-Heinz Markstahler, in welcher er nochmal die bisherigen Highlights der Saison Revue passieren lies, wurde das kaltwarme Büffet eröffnet. Die kulinarischen Köstlichkeiten wurden auch dieses Jahr wieder unter Regie von Karl-Heinz Markstahler und Carsten Lau mit Ihren Ehefrauen und weiteren Helfern in Eigenleistung gekocht. Im Anschluss an das Essen führte Sportwart Sascha Herbst dann die Siegerehrung der Clubmeisterschaft durch. In seiner Rede bedankte er sich nochmals für die zahlreiche Teilnahme am Turnier und die spannenden und fairen Spiele und überreichte die Endspielteilnehmern die Siegerpokale. Bis spät in die laue Sommernacht wurde daraufhin noch bei Musik und guter Laune auf der Terrasse des TCV gefeiert.


Vierzehn Tage danach, am 15. August, startete dann die Mixed-Runde des Badischen Tennis Verbandes (BTV). Um die „Spielarme“ Zeit im August und September zu überbrücken, wurde diese erstmalig vom BTV angeboten. Der TC Vimbuch nahm an diesem Wettbewerb mit einer Vierer-Mannschaft teil und konnte auf Anhieb die Meisterschaft in der 2. Bezirkliga gewinnen. Die gemischte Mannschaft, bestehend aus zwei Damen und zwei Herren, gab sich zu keiner Zeit eine Blöße und konnte vom ersten bis zum letzten Spiel ungeschlagen die Tabellenführung behaupten. Im ersten Spiel konnte der TC Ottersweier souverän mit 5:1 besiegt werden, bevor es dann beim TV Ersingen den ersten kleinen Dämpfer gab und man sich mit einem 3:3 Unentschieden begnügen musste. Am dritten Spieltag kam es dann zum Spitzenspiel bei dem der TC RW Söllingen (Söllingen bei Pforzheim) mit seinen leistungsstärksten Spielern antrat. Trotzdem konnten die Söllinger überraschend mit 4:2 geschlagen werden. Im letzten Saisonspiel beim TTC GW Bilfingen war die Dramatik kaum zu überbieten. Nach dem 2:2 Zwischenstand aus den Einzelspielen wurde dann das erste Mixed ganz knapp im Matchtiebreak mit 7:10 verloren. Im alles entscheidenden letzten Mixed konnte dann aber doch noch der erforderliche Punkt zum 3:3 Endstand geholt werden. Dieses Remis reichte dem TC Vimbuch um sich bei Punktgleichheit aber mit einem Matchgewinn Vorsprung den Meistertitel zu sichern.


Das letzte große Tennisereignis war dann der Bühlot-Cup der Jugend, welcher vom 10. – 13. September auf den Plätzen des TCV ausgerichtet wurde. Vier Tage lang war die Platzanlage des TCV ganz in Kinder- und Jugendhand. Über 80 Nachwuchsspieler hatten sich trotz Ferienzeit zu den verschiedenen Wettbewerben angemeldet. Der Bühlot-Cup der Jugend wird im Wechsel mit anderen zur „Cup-Runde“ gehörenden Vereine ausgerichtet. Täglich waren gut acht bis zehn Personendes TCV im Einsatz, um von der Bewirtung bis zum Spritzen des Platzes einen reibungslosen Ablauf des Turniers zu gewährleisten. Als nach den Endspielen insgesamt 60 Pokale an die Sieger, Zweit- und Drittplatzierten verteilt wurden, gab es auch für die Kids vom TCV mehrfach Grund zum jubeln. Lukas Ulrich gewann bei den Junioren U10 den Einzeltitel, im Doppel waren die Brüder Dominik und Hendrik Faust erfolgreich. Auch Jonas Ehinger hatte keine Probleme mit seinem Gegner und gewann souverän den Junioren U12 Titel. Bei den Junioren U14 konnte sich Julian Hauer in einem großartigen Spiel den dritten Platz erkämpfen. Gemeinsam mit Jonas Ehinger konnte er dann auch noch in der Doppel-Konkurrenz der Altersklasse U14 ebenfalls den dritten Platz erreichen. Alles in allem also auch ein erfolgreiches Turnier für die Jugend des TC Vimbuch.
Wir gratulieren an dieser Stelle nochmals allen Pokalgewinnern und wünschen für die weitere „Karriere“ viel Erfolg.

 

Am 04. und 05. September fand unter der Leitung von Trainer Volker Brand ein Jugend-Tennis-Camp auf unserer Anlage statt. Daran beteiligten sich zehn Kinder und Jugendliche. Die Nachwuchstalente waren mit Feuereifer dabei und verausgabten sich bis zum Letzten. Unter Anleitung des Clubtrainers, Herr Volker Brand, erlernten die Anfänger in der Gruppe die Grundtechniken des Tennisspiels. Die bereits durch die Verbandsrunde erfahrenen Tenniskinder, vertieften ihre Kenntnisse im taktischen Spiel und sammelten Matchpraxis. An beiden Tagen wurden die Kinder mit gesunder Kost durch Mitglieder des TC versorgt. Zum Abschluß wurden nach gemeinsamem Grillen, Medaillen für gute Leistungen verteilt und einstimmig beschlossen: „Wir sind wieder dabei – beim Tennis-Camp 2010.“


Nun möchte ich Euch noch eine Information des Deutschen Tennis Bundes e.V. (DTB) zum Thema deutscher Tennisindex (TeXX) mitteilen. Spieler die daran teilgenommen haben und sich damals beim DTB registriert hatten, wurden bereits informiert. Der TeXX hat den Weg für die Einführung eines Rating-Systems im deutschen Tennis geebnet. Nach einigen Jahren der Entwicklung und der Erprobung in der Praxis, hat sich die große Mehrzahl der Landesverbände des DTB entschlossen, als Grundlage für die namentliche Mannschaftsmeldung nach französischem Vorbild Leistungsklassen von 1 – 23 einzuführen. Es handelt sich um ein System, welches analog zum TeXX die Spielstärke des einzelnen von 1 (deutsche Spitze) bis 23 wiedergibt. Dieses System hat sich in der Praxis bewährt und erfüllt die Forderung vieler Tennisspieler in Deutschland nach Überprüfbarkeit der registrierten Ergebnisse. Die Erfahrungen mit TeXX – gute wie schlechte – waren bei der Umsetzung sehr hilfreich. Der TeXX wird also durch die Leistungsklassen abgelöst und der Deutsche Tennis Bund hat daher die Website www.dtb-texx.de bereits am 15. August vom Netz genommen. Auf der Internetseite des BTV www.badischertennisverband.de findet Ihr jede Menge Informationen und alle Antworten auf Eure Fragen rund um die Leistungsklassen.


Zuletzt noch eine Information zur Homepage des TC Vimbuch. Aufgrund der Tatsache, dass wir derzeit eine neue Homepage aufbauen, bleibt die im Moment erreichbare so gut wie ohne Aktualisierung. Wir bitten um Verständnis. Sobald die neue Website online geht, werden wir euch selbstverständlich umgehend informieren. Geplanter „Go-Live-Termin“ ist der 06. November 2009.


Ein ereignisreiches und sicher auch von schönem Wetter geprägtes Tennisjahr neigt sich dem Ende, ebenso wie der 6. NEWSLETTER 2009. Ich hoffe ihr nutzt die letzen warmen und trockenen Tage nochmals für ein Tennis-Match mit anschließendem Ausklang bei kühlem Bier, oder was auch immer, auf unserer „Sonnen-Terrasse“. Sicher sehen wir uns spätestens an der Mitgliederversammlung am 06. November 2009 im Clubhaus des TC Vimbuch!?

Bis dahin,

grüsst Euch wie gewohnt
Euer „NEWSWRITER“
Stephan